Steuern für den Verkäufer

¿Und wenn ich Verkäufer bin?

In diesem Fall stellt sich die Frage ob der Verkäufer eine juristische oder natürliche Person ist und ob er Resident in Spanien ist. 

Für den Fall, dass es sich um eine juristische Person (z.B. eine spanische Gesellschaft) handelt, fällt die für Gesellschaften übliche Körperschaftsteuer an; bei einer natürlichen Person mit Wohnsitz in Spanien (Resident), fällt die Einkommensteuer an; bei nicht in Spanien ansässigen (nicht-Residenten) natürlichen wie auch juristischen Personen, die Einkommensteuer für nicht-Residenten

Allerdings gibt es auch Ausnahmen für nicht-Residenten und Gesellschaften. Es handelt sich um eine Art Pauschalbesteuerung, die für natürliche Personen jedoch progressiv ist.  

Der Verkäufer ist andererseits verpflichtet eine weitere Steuer abzuführen: Die sog. Bodenwert-Zuwachssteuer (IIVTNU), auch als Plusvalia bekannt. Diese Steuer ist, wie der Name bereits sagt, eine Steuer auf den Wertzuwachs von Grund und Boden und wird vom lokalen Rathaus erhoben. Der Wertzuwachs der Immobilie wird dabei nicht berücksichtigt, einzig der Grund und Boden wird für die Berechnung zugrunde gelegt. 

Für die Berechnung der Steuer, für die es staatliche Vorgaben gibt, ist das lokale Rathaus verantwortlich. Dieses bestimmt welchen Wert und Koeffizienten es für die jeweilige Region heranzieht und kontrolliert somit die Höhe der Abgabe.

Andererseits liegen die herangezogenen Grundstückswerte, die auch als Katasterwert bezeichnet werden, weit unter den reellen Marktpreisen.

Bei der Kaufabwicklung werden außerdem weitere indirekte Steuern abgeführt

Der Verkäufer ist verantwortlich für die ordnungsgemäße Zahlung der MwSt.
Der Käufer ist verantwortlich für die ordnungsgemäße Zahlung der Grundsteuer.
Für weitere Informationen zu diesem Punkt, schauen Sie bitte unter Steuern für Immobilienkäufer

Wir hoffen mit diesen Informationen und Erklärungen ein wenig Licht ins Dunkel gebracht zu haben und Sie über die steuerlichen Auswirkungen eines Immobilienkaufes in Spanien ausreichend aufgeklärt zu haben. Sofern Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben oder detailliertere Informationen benötigen, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Hinweis:

Die gemachten Aussagen und  Informationen entsprechend den rechtlichen Vorgaben und Gesetzen zum Zeitpunkt der Erstellung. Die Angaben basieren vorrangig auf veröffentlichten Angaben (Website) der Finanzverwaltung von Spanien, sowie diverser Datenbanken. Mallorcasite haftet nicht für mögliche Fehler in diesem Dokument, insbesondere da dieses vorrangig den Zweck der Information für Interessenten erfüllt.

Achtung Bauträger, Umkehr der Steuerschuldnerschaft. Mehr in unserem BLOG. 

Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrungen zu verbessern. Um weiterhin den Besuch diese Website Sie die Verwendung von ihnen stimmen. Lesen Sie mehr